Martina Schweiger

Dipl. Ing. Martina Schweiger

Martina Schweiger befasst sich seit 2007 mit verschiedenen Bereichen rund um das Thema Biogas. Von der Unterstützung von Dr. Hans Friedmann bei seinen zahlreichen Aktivitäten über das Marketing im Anlagenbau bis hin zur Betreuung vermarktungsrelevanter Themen im Mikronährstoffgeschäft hat sie sich einen detaillierten Einblick in die Branche erarbeitet. Bei dem derzeit viel diskutierten und für die Biogasadditive wichtigen Thema Chemikaliensicherheit kann sie auf ihre Zeit als Gartenbau-Ingenieurin (FH) bei einem international tätigen Haushaltsinsektizidhersteller zurückgreifen, wo im Spannungsfeld zwischen erfolgreicher Vermarktung, Gewerbeaufsicht und länderspezifischen Erfordernissen einige lehrreiche Aufgaben zu bewältigen waren. In ihrer täglichen Arbeit profitiert sie nicht zuletzt von einigen Jahren als technische Redakteurin.

TRGS 529 und Biogasadditive – Prüfen hilft Sparen

Mit Einführung der „Technischen Regeln für Gefahrstoffe 529“ Anfang diesen Jahres haben sich für Betreiber von Biogasanlagen einige Neuregelungen ergeben. Neben Vorgaben im technischen Bereich wird der Umgang mit Zusatz- und Hilfsstoffen detailliert angesprochen. Bisher gab es im Umfeld der Biogasadditive nur eine geringe Regelungstiefe, so dass sich für Betreiber und Händler rechtliche Themen in gut überschaubarem Rahmen hielten. In der aktuellen Situation spart die rechtzeitige Berücksichtigung der für Spurenelementprodukte geltenden Bestimmungen oft Aufwand und Kosten.